Tiere in Not / Vermittlungsablauf / F.A.Q.

Häufig gestellte Fragen

Vermittlungsablauf

Unsere Hunde befinden sich fast immer in russischen Tierheimen oder auf Pflegestellen. Manche Hunde haben Glück bereits auf Pflegestellen in Deutschland zu sein. Diese Information ist dann im jeweiligen Hundeprofil zu sehen. Unsere Hunde sind immer geimpft, gechipt und kastriert (sobald nichts anderes im Hundeprofil steht). Jeder Hund hat einen Hundepass mit allen bereits gemachten Impfungen.

* * *

Wenn ein Hund sich in einer Pflegefamilie in Deutschland  (besonders in Ihrer Gegend) befindet, können Sie uns kontaktieren und einen Termin für das Kennenlernen vereinbaren.

Wenn der Hund Ihnen auch persönlich gefällt, werden Sie bei Ihnen Zuhause von uns besucht, um eine so genannte Vorkontrolle durchzuführen. Bei dem Gespräch werden alle gegenseitigen Fragen geklärt. Wenn alles stimmt, teilen wir Ihnen den nächstliegenden Termin, wann das Tier Ihnen nach Hause gebracht wird bzw von Ihnen abgeholt werden darf. Sie unterschreiben einen Tierschutzvertrag und bezahlen eine einmalige Tierschutzgebühr.

* * *

Wenn ein Hund, für den Sie sich interessieren, noch nicht in Deutschland ist, besteht für Sie eine zusätzliche Option den Hund mit einer formaler Probezeit zu erhalten.

Wenn ein Hund, für den Sie sich interessieren, noch nicht in Deutschland ist, wird der Hund direkt aus Russland in Ihre Familie kommen.Vor dem Vertragsbschluss werden Sie bei Ihnen Zuhause von uns besucht, um eine so genannte Vorkontrolle durchzuführen. Bei dem Gespräch werden alle gegenseitigen Fragen geklärt. Wenn alles stimmt, teilen wir Ihnen den nächstliegenden Termin, wann das Tier Ihnen nach Hause gebracht wird bzw von Ihnen abgeholt werden darf. Spätestens bei der Übergabe des Hundes unterschreiben Sie einen Tierschutzvertrag und bezahlen eine einmalige Tierschutzgebühr.Bei solcher Direktvermittlung aus Russland besteht allerdings das Risiko, dass der Hund etwas anders ist, als Sie es vorgestellt haben. Wenn der Hund Ihnen doch nicht passt, suchen wir für ihn eine neue Familie. Seien Sie davon nicht traurig: Für denen die schon in Deutschland sind, bestehen viel bessere Chancen adoptiert zu werden. Auch wenn Sie keinen Hund behalten können, schenken Sie ihm eine Möglichkeit schneller ein Zuhause zu finden.

Rückgabe des Tieres

Falls das frisch ankommende Tier Ihren Erwartungen nicht entspricht, bitten wir Sie um etwas Geduld. Alle Tiere verhalten sich in neuen Situationen nicht typisch. Sehr oft lassen sich alle Probleme leicht lösen. Mit einer Beratung und Unterstützung von uns können Sie IMMER rechnen.

In einer Notsituation, wenn das Tier definitiv in Ihrer Familie nicht bleiben darf, nehmen wir das zurück und vermitteln in eine neue Familie.

Um Ihr Tier an uns zurückzugeben, setzen Sie sich bitte mit uns in Verbindung. Wir senden Ihnen ein entsprechendes Formular zum Ausfüllen zu. Bitte beachten Sie, dass bei einer Rückgabe des Tieres dem Verein eine Frist zur Rücknahme von vier Wochen einzuräumen ist und dass Sie als Besitzer sich verpflichten die Unterhaltskosten bis zu vier Wochen in einer Tierpension zu tragen. 

Diese Zeit dient für die Suche der neuen Familie oder einer neuen Pflegestelle. Wir bemühen uns solche Situationen schnellstmöglich zu regeln. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass es nicht immer von uns abhängig ist.

Hundehaftpflichtversicherung

Noch vor der Einreise des Hundes empfehlen wir jedem Hundehalter Abschluss einer Hundehaftpflichtversicherung.

In einigen Bundesländern (z.B. in Hamburg, NRW, Niedersachsen, Thüringen & Berlin) ist die Hundeversicherung bereits Pflicht. Aber auch im Rest Deutschlands schützt sie Sie vor hohen Schadenersatzforderungen. Es sind keine dreistellige Summen, die Sie jährlich bezahlen. Mehr darüber und einen Preisvergleich finden Sie hier .

Wie groß ist die Tierschutzgebühr?

Unsere Tierschutzgebühr wird im Falle einer Vermittlung an den Verein bezahlt. Der Betrag wird bei jedem Tier individuell bestimmt, je nachdem wie alt das Tier ist, wie sein gesundheitlicher oder psychischer Zustand ist.  Für ältere oder kranke Tiere verlangen wir wesentlich weniger als für junge, gesunde und kastrierte Tiere.  Diese Gebühr ist also bitte nicht als Kaufpreis zu verstehen, sondern als eine Spende an den Verein, der das Leben IHRES Tieres gerettet hat, hat sich um das Tier gekümmert, hat Entwurmungen, Impfungen, Kastration und Beförderung des Tieres nach Deutschland bezahlt. Die Summe, die wir für unsere Tiere verlangen, ist viel geringer, als die Investition, die im jedem Tier bereits steckt. Jeder Vereinsmitglied arbeitet für die Tiere ausschließlich ehrenamtlich. Also, mit dem Geld wird nicht unsere Arbeit bezahlt, sondern noch ein Tier gerettet. Wir versichern Ihnen, dass jeder Cent von der Schutzgebühr und Spenden ausnahmslos für tierärztliche Betreuung vor Ort in Russland (Kastration, Impfungen, Entwurmungen) sowie sämtliche erforderlichen Maßnahmen für die Einreise nach Deutschland und Transportkosten verwendet werden. Außerdem zeigt die Bereitschaft, eine Tierschutzgebühr zu bezahlen, dass die neue Familie die Adoption ernst nimmt. Die Gebühr muss aufs Vereinskonto innerhalb von 14 Tagen nach der Übergabe des Tieres überwiesen werden. Ausnahmsweise kann die Gebühr auch in bar bezahlt werden, aber dann soll es im Tierschutzvertrag bei "Sonstigen Vereinbarungen" vermerkt werden. Auf jeden Fall es ist uns am wichtigsten, dass unsere Tiere in guten Händen sind. Bei geringer Solvenz ist der Verein nach Absprache bereit Ratenzahlungen zu entsprechen. 

Nachkontrollenpflicht?

Wie es im Vertrag verabredet ist, erwarten wir von Ihnen innerhalb von den ersten vier Wochen nach der Adoption Fotos von Ihrem Tier.

Um sicher zu stellen, dass dem Tier es gut geht, machen wir einige Mals bei Ihnen Hausbesuch zwecks Nachkontrolle. Wir bitten dabei um Ihr Verständnis, dass kontrollieren wir es aus Sicherheitsgründen. Wir würden uns auch sehr freuen, wenn Sie uns E-Mails schreiben würden mit Beschreibung, wie das Tier in Ihrer Familie sich einlebt. Diese E-Mails übersetzen wir und leiten an russische Tierschützer (Betreuer von dem jeweiligen Tier) weiter. Sie investieren sehr viel eigener Energie und Geld, um ihre Schützlinge zu retten, und werden sich auf gute Nachrichten sehr freuen. Auf Basis dieses Austausches bauen wir das Vertrauen weiter auf und motivieren sie, mehreren Tieren zu helfen. Und Sie sind die Person, die es ermöglicht. Vielen dank!

Ihre Verbindlichkeiten gegenüber dem Verein

Auf keinen Fall dürfen unsere Tiere ohne unsere Genehmigung und Vorkontrolle an Dritten weitervermittelt werden!

Bitte melden Sie Ihr Tier umgehend bei Tasso e.V. an und lassen Sie Ihr Tier versichern.

Wenn das Tier unglücklicherweise entlaufen ist, bitte informieren Sie uns UNBEDINGT und SOFORT! Wenn Sie ihr Tier schon bei Tasso e.V. angemeldet haben, bitte informieren Sie sie auch.

Wenn Sie Fragen oder Probleme mit ihrem Tier haben, bitte informieren Sie uns jederzeit. In schlimmsten Fällen können Sie es uns wieder zur weiteren Vermittlung zurückgeben. In allen Fällen nehmen wir unsere Tiere immer zurück! 

Auch wenn unser Tier krank geworden ist, und Ihr Tierarzt will es einschläfern lassen, bitte informieren Sie uns unbedingt, bevor Sie es tun! Wir setzen uns in Verbindung mit Ihrem Tierarzt und besprechen alle Alternativen. Manchmal bitten andere Kliniken weitere Möglichkeiten, das Tier zu retten.

Unsere Telefonnummern finden Sie hier .

Gibt es private Tierheime und Pflegestellen in Deutschland?

Einige unserer Tiere befinden sich bereits in Sicherheit und warten aufgeregt auf den richtigen Menschen, der Ihnen ein schönes Zuhause bieten kann.
Unsere Pflegestellen, die den Tieren eine Chance auf schnellere Vermittlung geben, sind deutschlandweit vertreten.

Alle Tiere, die bereits in Deutschland sind, können Sie unter dem Link anschauen